Nierenerkrankungen


Nierenschäden bleiben lange – oft zu lange – unbemerkt. Sie tun in aller Regel nicht weh. Dabei gibt es inzwischen viele wirksame Therapien, um ein Fortschreiten einer Nierenerkrankung und im schlimmsten Fall sogar ein Nierenversagen mit komplettem Funktionsverlust und Dialysepflicht zu verhindern. Die häufigsten Ursachen für Nierenschäden sind Diabetes mellitus, Bluthochdruck, durch das Patienten eigene Immunsystem verursachte Entzündungen und erbliche Erkankungen. 

Diese und viele weitere Erkrankungen behandeln wir in enger Kooperation mit den niedergelassenen hausärztlichen und internistischen Kollegen mit dem Ziel, die Nierenfunktion bestmöglich zu erhalten, um den Patienten eine Nierenersatztherapie zu ersparen. 

Ist die Nierenschädigung jedoch weit fortgeschritten, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um die verlorengegangene Nierenfunktion für das Überleben des Patienten zu ersetzen. Hier können wir individuell für jeden Patienten alle modernen Nierenersatzverfahren anbieten: Ob Bauchfelldialyse, Blutwäsche oder die Vorbereitung und Nachbetreuung einer Nierentransplantation. Unser Ziel ist es jedoch, es „gar nicht so weit kommen zu lassen“.

Aktuelle Termine



16.10.2018   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Ammenmärchen [ ... mehr]


26.10.2018   13:30 Uhr

Führung durch die Palliativstation


[ ... mehr]


31.10.2018   18:00 Uhr

Infoabend für Schwangere


Das Klinikum Neumarkt veranstaltet immer am letzten Mittwoch des Monats einen Infoabend für Schwangere. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. [ ... mehr]


06.11.2018   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Stillen nach Sectio [ ... mehr]


20.11.2018   09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Still-Treff auf der Wöchnerinnenstation


Wieviel Pflege braucht Babyhaut? [ ... mehr]



weitere Termine